Roreger Klimaviertel

Wohlfühlhäuser im Klimaviertel Sodingen

Das Projekt Klimaviertel liegt schön grün nahe einem Naturschutzgebiet im Herner Ortsteil Sodingen und umfasst auf einem in sich geschlossenen Areal von etwa 2.500 m² Fläche sieben attraktive Einfamilienhäuser. Jedes davon beeindruckt äußerlich durch gelungene Ästhetik – und innen durch eine technische Infrastruktur, die Leben und Wohnen in ein neues Zeitalter katapultieren.

Ob Heizung, Strom, Warmwasser oder Lüftung – die Besitzer eines Projekt- Klimaviertel-Hauses leben in einem Gebäude, das die benötigte Energie weitestgehend selbst erzeugt. Natürlich CO2-frei. Die Grundlage dazu bildet: das Dach. Es ist mit einer sehr großen Photovoltaik-Anlage bestückt. Dazu kommen unterschiedliche Wärmepumpen-Konzepte und vor allem: ein leistungsfähiger Energiespeicher.

Die clevere Integration von moderner Speichertechnik und weitgehend autarker, regenerativer Energieversorgung verleiht dem Projekt Klimaviertel Modellcharakter und macht das Vorhaben so innovativ, dass es vom Land NRW gefördert wird. Eine kleine Mustersiedlung mit großer Zukunft! Jedes Haus hat sein individuelles Versorgungskonzept, dessen Effizienz 18 Monate lang gemessen und mit den Nachbarhäusern verglichen wird, um weitere Optimierungen zu ermöglichen.

Der Vorteil für die Bewohner: Sie bezahlen nur für den Verbrauch sowie eine fair kalkulierte Pacht für die Energietechnik. Die technische Infrastruktur selbst wird geliefert und gewartet von SMART-TEC, dem Rundum-Sorglos-Angebot der Stadtwerke Herne, das den reibungslosen Betrieb sichert. Das Projekt Klimaviertel wird wissenschaftlich intensiv begleitet vom bekannten Fraunhofer-Institut für Umwelt, Sicherheits- und Energietechnik UMSICHT. Dessen Ziel ist es, nachhaltiges Wirtschaften und umweltschonende Technologien zu fördern.  (Quelle: https://klimaviertel.stadtwerke-herne.de/)

Detailansicht Haus

Roreger Klimaviertel Herne

Nachtansicht

Roreger Klimaviertel Herne